Wer braucht noch Banken?

Wer braucht noch Banken?

Beck, Prof. Dr. Ralf

304 Seiten
gebundenISBN: 9783864702907 BörsenbuchverlagErschienen am 11. September 2015
24,99 €Buch kaufen
19,99 €EBOOK kaufen
Weiterempfehlen:FacebookGooglePinterest
Inhalt

Rote Karte für die Banken


Brauchen wir eigentlich noch Banken? Prof. Ralf Beck sagt: eigentlich nicht. Mit den neuen Fintech-Akteuren werden wir unabhängig von teuren und unflexiblen Bankleistungen. Prof. Beck nimmt die Anbieter genau unter die Lupe.


Intelligente Start-ups krempeln unser tägliches Leben in immer mehr Bereichen um. Das gilt auch für den Bankensektor. In seinem neuen Buch untersucht Prof. Ralf Beck die Fintech-Branche und stellt fest: Mit ihrer Hilfe können wir uns weitgehend unabhängig von Banken machen! Fast alle Dienstleistungen, die Banken traditionell anbieten, bekomme ich als Kunde mittlerweile auch von anderen Anbietern – und oftmals schneller, besser und billiger. Der Autor wirft einen genauen Blick auf die aktuellsten Entwicklungen. Er zeigt, was die Bankkonkurrenten leisten und wie sich Privatpersonen, Unternehmer und Unternehmen aus dem Klammergriff der Banken befreien können.

Leseprobe

In Summe machen bereits heutzutage clevere Start-Ups Banken nahezu überflüssig. Glauben Sie nicht? Lesen Sie dieses Buch!

Autor
Beck, Prof. Dr. Ralf

Prof. Dr. Ralf Beck, tätig an der Fachhochschule Dortmund, ist ein gefragter Experte für Crowdfinance und erscheint regelmäßig in diversen Medien. Der Vorgänger »Crowdinvesting« ist ebenfalls im Börsenbuchverlag erschienen.

mehr zu Prof. Dr. Ralf Beck